Tipps & Termine

>Download (PDF)< 
>zum Durchblättern<

Information in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

ÖPNV

Busverbindung zu den NDR-Konzerten

Der GVH richtet an den Konzert-Terminen des NDR eine zusätzliche Busverbindung zwischen der Bushaltestelle Kröpcke und dem NDR Landesfunkhaus ein.

Linienbus © üstra

üstra Bus

Konzertbesucher können mit ihrer Eintrittskarte als Fahrtberechtigung für die öffentlichen Verkehrsmittel im GVH zu den Veranstaltungen der NDR Radiophilharmonie in Hannover kommen. Die Eintrittskarten dienen ab jeweils 3 Stunden vor Beginn des entsprechenden Konzertes bis Betriebsschluss als Ticket zur An- und Abreise mit allen Verkehrsmitteln der GVH-Partner (üstra, Regiobus, DB Regio, metronom, erixx), bei den relevanten Eisenbahnverkehrsunternehmen in der 2. Klasse. Geltungsraum ist das gesamte Tarifgebiet: Ticketzonen Hannover, Umland und Region.

Busverbindung zum NDR Landesfunkhaus

Um die Konzerte im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen komfortabler erreichen zu können, wurde eine zusätzliche Busverbindung (Linie 267) zwischen der Bushaltestelle Kröpcke (gegenüber der Oper) und dem NDR Landesfunkhaus eingerichtet. Die Busse der Linie 267 fahren jeweils 50 und 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vom Kröpcke ab. Die Fahrtdauer beträgt ca. 10 Minuten. Die Haltestelle NDR Landesfunkhaus befindet sich in der Nähe des Großen Sendesaals am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer. Die Rückfahrten starten jeweils etwa 10 Minuten bzw. 40 Minuten nach Konzertende.

Konzerteinführungen werden berücksichtigt

Findet vor den Konzerten eine Einführung statt ("Das gelbe Sofa", "Auftakt mit Edelmann"), startet zusätzlich ein Bus 30 Minuten vor deren Beginn am Kröpcke.

Leerer Konzertsaal mit Musikinstrumenten © NDR