Tipps & Termine

>Download (PDF)< 
>zum Durchblättern<

Information in english

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Radeln

Wo sind Radfahrer richtig?

Wichtige Informationen zur Radwegebenutzungspflicht

Hinweisschild für einen Radweg © Sawadka / Region Hannover

Radweg

„Richtig radeln“ lautet der Titel einer Broschüre, die die Region Hannover entwickelt hat. Das Faltblatt verrät, wann Radfahrerinnen und Radfahrer auf der Straße richtig sind und wann sie verpflichtet sind, einen eigenen Radweg zu benutzen: In Kürze: Immer dann, wenn es ein blaues Schild mit Fahrradsymbol gibt, müssen Radfahrer auf dem gekennzeichneten Weg bleiben – die Straße ist tabu. Ist ein Weg als Fußweg mit dem Zusatz „Fahrräder frei“ gekennzeichnet, haben sie die Wahl: Straße oder Fuß- bzw. Radweg.

An vielen Straßen gibt es mittlerweile keinen gebauten Radweg, sondern auf der Fahrbahn einen deutlich gekennzeichneten Radfahrstreifen. Ist das der Fall, sind Radfahrer verpflichtet, dort fahren. Ist die Linie, die den Streifen vom Rest der Fahrbahn trennt, durchgezogen, dann ist dieser Bereich für Autos tabu. Wenn die Linie dünner und gestrichelt ist, dürfen Kraftfahrzeuge den Streifen mitbenutzen. Radler haben aber Vorrang.

Kinder im Alter bis acht Jahren dürfen übrigens nur auf dem Gehweg fahren. Neun- und Zehnjährige haben die Wahl, ob sie auf dem Gehweg oder auf der Straße radeln. Ab elf Jahren gelten dieselben Regeln wie für Erwachsene.

Das Faltblatt finden Sie nachfolgend zum Herunterladen.