Hannover inside - nachhaltig unterwegs

Urbane Kunstwoche mit "Hola Utopia" und "Urban Nature"

Erstmalig finden die zwei hannoverschen Streetart & Graffiti-Festivals „Urban Nature“ (27.08.-29.08.) und „Hola Utopia!“ (23.08. - 27.08.) unter dem Dach „Urbane Kunstwoche Hannover“ gemeinsam statt.

Großes Mural in der Nordstadt zum Hola Utopia 2020

Mit der Zusammenführung der beiden Einzelfestivals zur „Urbanen Kunstwoche Hannover“ will sich Hannover international in der modernen Kunst- und Kulturszene für Urbane Kunst positionieren.

Die Festivals

„Hola Utopia“  (23.08. - 27.08.) ist ein soziokulturelles Street-Art Festival mit Inhalten zu einer enkeltauglichen „Öko-Zukunfts-Vision“. Dabei verwandeln sich triste Hauswände in eine Galerie für gemalte Utopien. Das Konzept hinter dem Festival sieht vor, dass jede*r Bürger*in Hannovers bei der Ideenfindung partizipieren kann. Im Anschluss bringen Künstler*innen die entstandenen Entwürfe als großflächige Murals an Hausfassaden in Hannover an. Zukünftig soll das Festival parallel in Barcelona stattfinden.

Streetart: Mural am Küchengarten in Linden

„Urban Nature“ (27.08.-29.08.) ist ein dreitägiges Festival für Graffitikunst an der Ihmehall und rund um das Ihme-Zentrum Hannover. Das Festival feiert die Graffitikultur, vernetzt Akteur*innen und bringt die hannoversche Szene mit internationalen Künstler*innen und interessierten Besucher*innen zusammen. Das nicht kommerzielle Festival wird vom Graffitinetz Hannover und dem Kulturbüro der Stadt veranstaltet. Künstler*innen aus den hannoverschen Partnerstädten nehmen regelmäßig teil.

Alle weiteren Infos zur Urbanen Kunstwoche gibt es hier.

Termine

23.08.2021 bis 29.08.2021 ab 02:00 Uhr
montags dienstags mittwochs donnerstags freitags samstags sonntags

Ort

Verschiedene Veranstaltungsorte in Hannover
Niki-de-Saint-Phalle-Promenade 10A
30159 Hannover

Dies ist eine Veranstaltung mit freiem Eintritt

Zuletzt aktualisiert: 28.07.2021