Raschplatz

Sprache auswählen

In Kooperationsarbeit zum Urban Jungle am Raschplatz.

Monkey Movement am Raschplatz

Graffitis am Raschplatz in der Stadtmitte Hannovers:

In der Unterführung direkt hinter dem Hauptbahnhof sind seit 2016 die Bilder zu finden, die den Urban Jungle bilden. 

Der Raschplatz in Hannover wurde 2016 in einem gemeinsamen Projekt der Hannover Parkourgruppe „monkey movenments“, dem UJZ Glocksee und dem Jugendsportzentrum zu einem Streetart-Hotspot. Unter dem Motto "Urban Jungle" entstanden hier zahlreiche Graffitis, die von insgesamt vier Künstlern und sechs Jugendlichen vollendet wurden. Bereits bestehende Motive wurden in die Graffitis eingebunden. Das Ziel dabei war den Parkourläufern eine angemessene Umgebung zu schaffen ihr Hobby auszuleben. Zudem wollten die Künstler eine Aufwertung des schlechten Rufes des Platzes bewirken und auf eine bessere Integration von Obdachlosen, Drogenabhängigen und Menschen, die keinen Platz in der Gesellschaft haben, aufmerksam machen.

Weitere Informationen und Bilder findet ihr auf den Seiten der Künstler Jascha Müller, Philipp von Zitzewitz und Hochkreativ.

Zuletzt aktualisiert: 28.09.2021