More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Werdet Fan!

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Feuerwerk der Turnkunst: Opus

Beim 33. Feuerwerk der Turnkunst entführt das Spitzenensemble sein Publikum am 31. Dezember und 4. Januar in der TUI Arena in die faszinierende Welt der Bewegungskünste. Erstmals wird die Show vom ersten bis zum letzten Akkord durch eine Live-Band, die sechsköpfige "The Red Sox Peppers", begleitet.

Die erfolgreichste Turnshow Europas geht im Winter 2019/2020 in die 33. Runde und steht dieses Mal unter dem Motto "Opus – das Werk eines Künstlers". Die Show nimmt das Publikum mit in die Welt der 1920er Jahre. Mit eigens komponierten Songs aus der Feder von Ryk wird die Band Red Sox Peppers die Darbietungen der Artisten, Akrobaten und Turner vom ersten bis zum letzten Akkord zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen lassen.

Neu: Live-Musik für die gesamte Show

Bei der "Opus"-Tournee 2020 wartet das "Feuerwerk der Turnkunst" mit einer Neuerung auf: Erstmalig wird die gesamte Show von einer Live-Band musikalisch begleitet – und das gilt auch für die Lokalgruppen, die in die Show integriert werden. Sie haben etwa ein halbes Jahr vor der Premiere am 29. Dezember 2019 in Oldenburg von den Machern des "Feuerwerk der Turnkunst" zwei unterschiedliche Songs zur Verfügung gestellt bekommen. An einen von beiden müssen sie ihre Choreografie nun anpassen. 

Dadurch, dass die Musik nun auch für die Lokalgruppen aus der Feder von Musikproduzent Rick Jurthe ("Ryk") stammt, werden die einzelnen Darbietungen des internationalen Ensembles noch stärker zu einer Gesamtshow verschmelzen. Die Lokalgruppen werden viel stärker in die Vorstellung eingebunden und somit ein "echter" Teil des Ensembles.

Seit Jahren bereichert Ryk als musikalischer Leiter das Feuerwerk der Turnkunst. Die meisten Stücke im Stil von Alternative Pop stammen dabei aus seiner Feder. Der Kreativkopf begeistert mit eingängigen Rhythmen nicht nur Feuerwerk der Turnkunst-Fans – im Februar 2018 war Ryk sogar Teilnehmer des Eurovision Song Contest Vorentscheids.

Das künstlerische Programm

Das Feuerwerk der Turnkunst Showteam ist die ewige Konstante im Gesamtkonzept und sorgt mit den von Regisseurin Heidi Aguilar entwickelten Choreografien für die so typischen Akzente innerhalb der Show. Turnen, Rhythmische Sportgymnastik, Tanz, Akrobatik ‐ die Facetten des Showteams sind vielfältig. Durch das Zusammenspiel mit Künstlern aus dem Tournee-Ensemble erhält das Team jedes Jahr aufs Neue ein individuell auf die Show zugeschnittenes Gesicht.

Tobias Wegner

Bei der "Imaging"-Tournee 2016 hat er die Zuschauer mit seiner Figur des Wall Clowns an den Rand ihrer Vorstellungskraft gebracht. Bei "Opus" spinnt er mit feiner Komik aus der Stummfilm-Ära den roten Faden der Show und entführt das Publikum auf seine ganz eigene Art in eine Welt voller Poesie.

Duo Silliau

Aus dem weltberühmten 7-Fingers Ensemble in Kanada kommt das Duo Silliau. Sie haben ihr artistisches Handwerk von der Pike auf erlernt und werden in mehreren Nummern, unter anderem einem Pas de Deux am Chinesischen Mast, ihre erstaunliche Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

Duo Airscating

Eine einzigartige Kombination aus Tanz auf Rollerskates und kraftvoller Artistik an den Strapaten präsentieren Angela Kim und Stuart Mckenzie. Elegant und gefühlvoll umtanzt Angela ihren Partner, bevor sie sich mit ihm zusammen an den Strapaten in den Himmel schraubt. 

Viola Brand

Perfekte Beherrschung von Körper und Sportgerät, ein unfassbares Gefühl für Balance. Das und noch viel mehr präsentiert die amtierende Europameisterin und Vize-Weltmeisterin im Kunstradfahren. 

Mongolian Nomads

In schwindelerregende Höhen von über acht Metern katapultieren sich die zwölf Turner aus der Mongolei mit dem Schleuderbrett. Um eine Menschensäule zu bauen oder um in halsbrecherischer Manier wieder den festen Boden zu erreichen. 

Avatar

Die fünf blauen Wesen bewegen ihre langen schmalen Körper schlangenhaft umeinander. Sie sind zart und biegsam, zugleich kraftvoll und dynamisch. Die fünf jungen Frauen entführen die Zuschauer mit ihrer atemberaubenden Kontorsion in eine Welt der Avatare.

Oleg Stepko & Eduard Yermakov

Turn-Europameister Oleg Stepko sowie der mehrmalige ukrainische Geräteturn-Meister Eduard Yermakov werden gleich an mehreren Turngeräten glänzen.

Hand 2 Stand

Zwei miteinander verschmolzene Körper auf Handstandklötzen und an Luftschlaufen unter dem Hallendach – das ist das kanadische Duo Hand 2 Stand. Ihre Performances sind fließend und harmonisch und manchmal ist kaum zu erkennen, dass es sich um zwei ineinander verwrungene Individuen handelt, die gemeinsam eine Liebesgeschichte erzählen.

Faceoff x Crew

Die besten Tumbler Dänemarks sind wieder einmal zu Gast beim Feuerwerk der Turnkunst und werden auf der AirTrack-Bahn und auf dem Mini-Trampolin für tempogeladene Flugshows sorgen. Dreifachsalti und Schrauben in rasanter Abfolge – Action pur!

Extreme Fly

Reckartistik der Meisterklasse gespickt mit vielen Überraschungsmomenten: Irrwitzig und wagemutig drehen sich und fliegen die vier jungen Ukrainer um die Stangen.

Sofia Speratti

Sofia ist eine ehemalige Spitzen-Gymnastin aus Argentinien. Sie hat ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten zu einer weltweit einzigartigen Performance entwickelt, bei der sie bis zu vier Bälle gleichzeitig der Schwerkraft entzieht, während sie grazil auf Handstand-Klötzen balanciert.

Rolling Wheel

Feri und Zsófi kommen aus Ungarn und haben sich ganz dem Rhönrad-Turnen verschrieben. Dabei interpretieren sie das ansonsten eher klassische Turngerät völlig neu: Ein Kopfstand auf dem Rhönrad – das geht doch gar nicht? Doch, Feri & Zsófi beweisen das Gegenteil.

Termin(e): 31.12.2019 
von 17:00 bis 19:30 Uhr
04.01.2020 
von 14:00 bis 16:30 Uhr
04.01.2020 
von 19:00 bis 21:30 Uhr
Ort

TUI Arena

  • Expo Plaza 7
  • 30539 Hannover
Preise:
Tickets 14,10 € - 52,50 €
Ermäßigt 9,70 € - 45,90 €
Vorverkauf:

Einlass ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.