More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Werdet Fan!

Zuletzt aktualisiert:

Die bärtige Lady am Cyr

© GOP Varieté

Bühnen

GOP: Freaks

Unheimlich wird es vom 12. Juli bis 1. September im GOP. Unheimlich schön. Denn die Show "Freaks" fei­ert das Skur­ri­le, das Sub­ti­le und den Über­ra­schungsef­fekt. 

Die Welt des Spek­ta­kels, der Va­rieté- Büh­nen und Zir­kus­ma­ne­gen waren stets ein Ort an dem das Be­son­de­re zur Sen­sa­ti­on wer­den durf­te. Be­seelt von Men­schen mit selt­sa­men, oft­mals bi­zar­ren Ei­gen­schaf­ten. Mit "Freaks" unter der Regie von Det­lef Win­ter­berg wird diese Tra­di­ti­on völ­lig neu in­ter­pre­tiert. "Freaks" spielt auf allen Ebe­nen mit der Fas­zi­na­ti­on des Be­son­de­ren – mit einem un­ge­wöhn­li­chen Ar­tis­ten-En­sem­ble, groß­ar­ti­gen Ef­fek­ten und einer In­sze­nie­rung, die unter die Haut geht.

Die Künstler

Der Freakmaster (Elyas Khan, Musik)
Vielleicht der exzentrischste, bestimmt aber einer der inspirierendsten Sänger und Komponisten unserer Zeit: Elyas Khans Stimme klingt wie „über Bourbon geschmolzene Schokolade“ sagen die Kritiker über einen Weltbürger, der schon überall auf dem Planeten seinen Nährboden fand, um dann dort seine musikalischen Spuren zu hinterlassen – mit einem Sound, der irgendwo zwischen Folk, Punk und Electro liegt.

Die Fakir Diva (Missa Blue, Schwertschluckerin)
Das Leben ist wild und ge­fähr­lich. Das gilt ins­be­son­de­re, wenn man sich als Beruf für das kunst­vol­le Schwert­schlu­cken ent­schie­den hat. So ge­sche­hen bei ihr: Sie brach­te sich die alt­ehr­wür­di­ge Schau­stel­ler­kunst selbst bei, nann­te sich bald MisSa Blue und er­ober­te mit ihrem ris­kan­ten Kön­nen das Pu­bli­kum in Lon­don, Me­xi­co, Aus­tra­li­en und über­all sonst auf dem Pla­ne­ten. 

Der Gnom (Sébastien Tardif, Comedy)
Seine Leidenschaft ist das Süßigkeiten-Essen. Sébastien Tardifs größter Traum: Im kommenden Jahr die Weltmeisterschaft in dieser bisher noch nicht amtlichen Disziplin zu gewinnen. Auch sonst entsprechen die Werte dieses herrlich schrägen Vogels nicht unbedingt der Norm: Als seinen aufregendsten Auftrittsort benennt er die Straßen seines Heimatlandes Kanada, auf denen er bei -30 Grad einen Handstand-Act zeigte und dabei fast erfror.

Die bärtige Lady (Gariel Drouin, Co-Regie, CYR)
Ga­bri­el be­gann schon als Kind mit dem Er­ler­nen der Ka­ra­te-Kunst und schaff­te es vor sei­nem Ein­tritt in die Na­tio­na­le Zir­kus­schu­le in Mon­tre­al sogar zum Ju­ni­or WKA Welt­meis­ter in Kata. 2013 ar­bei­te­te er nach dem Ab­schluss der Zir­kus­schu­le mit dem welt­be­rühm­ten Cir­que Éloize. Mitt­ler­wei­le hat Ga­bri­el sei­nen Le­bens­mit­tel­punkt in das schö­ne Mün­chen ver­legt. Bei Freaks über­nimmt Ga­bri­el die Co-Re­gie und wird in der Rolle der bär­ti­gen Lady mit sei­nem Kön­nen am Cyr be­geis­tern.

Die Schöne und der Freak (Duo Hand2Stand, Duo Vertikaltuch, Solo Vertikalseil, Solo Vertikaltuch)
Die bei­den jun­gen ka­na­di­schen Ar­tis­ten Ca­mil­le Trem­blay und Lou­is-Marc Bru­neau-Du­mou­lin tra­fen sich an der re­nom­mier­ten Na­tio­nal Cir­cus School of Mon­tre­al und sind seit ihrem Ab­schluss be­reits in mehr als 15 Län­dern auf­ge­tre­ten. Mit per­fekt auf­ein­an­der ab­ge­stimm­ten Be­we­gun­gen ver­set­zen sie ihr Pu­bli­kum immer wie­der aufs Neue ins Stau­nen und ge­wan­nen schon viele Aus­zeich­nun­gen wie bei­spiels­wei­se den Sil­ber­nen Preis beim Soly­cir­co Fes­ti­val.

Die Spinnenfrau (Estrella Urban, Handstand)
Die klas­si­sche Freak­show des vor­letz­ten Jahr­hun­derts stell­te mensch­li­che Wesen mit ex­tre­men, manch­mal ani­ma­li­schen Ei­gen­schaf­ten zur Schau. Sie spiel­te mit der Fas­zi­na­ti­on des Be­son­de­ren und in­sze­nier­te das auf sub­ti­le Weise. Genau die Ele­men­te nutzt Est­rel­la Urban. Die Ab­sol­ven­tin der Ber­li­ner und der Tu­ri­ner Ar­tis­ten­schu­le wähl­te die klas­si­sche Dis­zi­plin der Hand­stand-Akro­ba­tik, um sich von ihrer spin­nen­haft-ge­fähr­lich-schö­nen Seite zu zei­gen. 

Die Hexe und die Nordmänner (Trio Trilogy, Akrobatik)
Wenn sich eine zarte Per­son wie Ka­ta­ri­na von zwei Ker­len durch die Luft wir­beln lässt, weder vor Schrau­ben noch vor Salti zu­rück­schreckt, dann muss es da so was wie Ur­ver­trau­en geben. Und so ist es auch. Denn Ka­ta­ri­na Snit­ko ist mit einem der bei­den star­ken Vla­di­mirs, die sie auf Hän­den und ihren stäh­ler­nen Kö­pern tra­gen, seit lan­gem sehr glück­lich ver­hei­ra­tet. Au­ßer­dem ar­bei­tet das Trio Tri­lo­gy schon zu­sam­men, seit sie ge­mein­sam das Cir­cus Col­le­ge of Kiew be­such­ten. 

Die Nordmänner (Duo Vladimir, Partnerakrobatik)
Sie hei­ßen Vla­di­mir und Vla­di­mir, sind grim­mi­ge Ge­sel­len, doch unter ihren Mus­kel­pa­ke­ten ver­birgt sich wahr­schein­lich ein wei­cher Kern: Doch das ist reine Mut­ma­ßung. Tat­sa­che ist: 2015 ließ das Duo bei der ame­ri­ka­ni­schen Su­per­ta­lent­show die Jury vor An­span­nung zit­tern. Die ursprünglichen Sportakrobaten verstehen sich nicht nur auf sagenhafte Handstandtricks, sondern bringen dabei auch noch zwei scharfe Dolche zwischen sich - ein lebensgefährlicher und einzigartiger Balance- und Vertrauensakt.

Die Irre (Bronwen Pattison, Kontorsion, Luftring)
Die Neu­see­län­de­rin Bron­wen Pat­ti­son war ur­sprüng­lich Kos­tüm­de­si­gne­rin, ar­bei­te­te in ihrem Hei­mat­land aber auch vor den Ku­lis­sen beim Film und im Thea­ter. Dann be­gann sie ihre un­ge­wöhn­li­che kör­per­li­che Bieg­sam­keit immer mehr für sich als Aus­drucks­mit­tel zu ent­de­cken und wand­te sich der Zir­kus­welt zu. Als "Frau ohne Kno­chen" fand sie ihre Be­stim­mung in der Welt der Küns­te.

Termin(e): 12.07.2019 bis 01.09.2019
mittwochs  donnerstags  freitags 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
12.07.2019 bis 01.09.2019
samstags 
von 18:00 bis 20:00 Uhr
12.07.2019 bis 01.09.2019
samstags 
von 21:00 bis 23:00 Uhr
12.07.2019 bis 01.09.2019
sonntags 
von 14:00 bis 16:00 Uhr
12.07.2019 bis 01.09.2019
von 17:00 bis 19:00 Uhr
Ort

GOP Varieté

  • Georgstraße 36
  • 30159 Hannover
Preise:
24,00 / 39,00 / 44,00 Euro
Vorverkauf:

Ermäßigte Karten:

Kinder bis einschl. 14 Jahren 50% Ermäßigung.

Schüler, Studenten & Azubis (bis 27 Jahren) 25% Ermäßigung (nur mit gültigem Schüler- oder Studentenausweis).

Menschen mit Behinderungen und einem 'B' im Ausweis: Freier Eintritt für eine Begleitperson. Bitte fragen Sie nach rollstuhlgeeigneten Plätzen (Tische 9 u. 10)! Eine rollstuhlgerechte sanitäre Einrichtung ist ebenerdig zugänglich! Das Restaurant und der Balkon verfügen über keinen barrierefreien Zugang.!