More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Invest in Niedersachsen

Werdet Fan!

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Premiere: Endland

Das Junge Schauspiel thematisiert im Ballhof Zwei den Fall des rechtsextremen Franco A., der sich als syrischer Flüchtling ausgibt und Attentate plant. Nach dem Roman von Martin Schäuble für alle ab 14 Jahren.

Außenansicht eines Theaters. © Schauspiel Hannover (Quelle)

Der Ballhof Zwei ist die Spielstätte des Jungen Schauspiel und der Jungen Oper Hannover.

Die Taten von Franco A. beeinflussten die deutsche Flüchtlingspolitik im Jahr 2015 massiv und werden immer noch vor deutschen Gerichten verhandelt.

Hintergrund

Ein Fall, der so grotesk ist, dass man ihn sich kaum vorzustellen vermag. Der Autor Martin Schäuble hatte es dennoch getan und musste erleben, wie sein ausgedachtes dystopisches Szenario Europas erschreckend schnell in der Realität Gestalt angenommen hat. Franco A. wurde, kurz nachdem Schäubles Roman erschienen war, verhaftet.

Endland

In Endland sind die deutschen Grenzen dicht und werden militärisch gegen Eindringlinge verteidigt. Die Regierungspartei "Die Nationale Alternative" hat die Wehrpflicht wieder eingeführt. Einer Splitterbewegung, der "Neuen Nationalen Alternative", reicht der politische Rechtsruck nicht. Sie verpflichtet den jungen Soldaten Anton, sich als Flüchtling auszugeben und ein Flüchtlingslager auszukundschaften. Anton erfährt am eigenen Leib Rassismus und Menschenverachtung durch das Sicherheitspersonal und die Verwaltung.

Er soll in der Unterkunft eine Bombe zünden, um die Terrorangst in der Bevölkerung zu schüren und somit den Weg für die Abschaffung von Flüchtlingslagern zu ebnen. Anton will den Auftrag verweigern, doch er wurde nicht zufällig ausgewählt. Anton ist erpressbar...

Termin(e): 09.11.2018 ab 19:30 Uhr
Ort

Ballhof Zwei

  • Ballhofplatz
  • 30159 Hannover

Weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.