Startup-City Hannover

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Invest in Niedersachsen

Werdet Fan!

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Zirkus Flic Flac: Farblos Tour 2018

Energiegeladen, knallhart und mit dem Herzschlag der Zeit: Vom 8. November bis zum 9. Dezember präsentiert FlicFlac auf dem Schützenplatz sein neues Programm "Farblos".

In dem über zweistündigen Programm zeigen die Topartisten ihr ganzes Können. Auf dem Flic Flac-Areal stehen Haupt-, Vor- und Backstagezelt. Alle im schwarz-gelben Design, dem Markenzeichen von Flic Flac. Der Durchmesser des Hauptzeltes beträgt 42 Meter und es besteht aus rund 3500 Quadratmeter PVC-Planen. Zwei Rundbögen schultern das Gewicht des Zeltes in etwa 18 Meter Höhe. Im Inneren finden gut 1450 Zuschauer auf Einzelstühlen Platz und genießen die Sicht auf die große Bühne.

Die Artisten:

Viktar Shainoha - Strapaten

Der Weißrusse ist ein echter Charakter. Seine extrovertierte Erscheinung fasziniert und schockiert – wie seine Nummer an den Strapaten. Mit seinem exzellenten artistischen Können kreiert er waghalsige raumgreifende Figuren in der Luft und schießt pfeilschnell zurück auf den Boden.

Adrenalin Crew – Hochseil

Der Name ist Programm: Sieben Männer und ein fünf Millimeter Stahlseil katapultieren die Besucher in eine andere Dimension. In elf Meter Höhe präsentieren die aus Kolumbien stammenden Jungs extreme Tricks. Absolutes Highlight ist die dreistöckige Menschenpyramide.

Alain Alegria – Washington-Trapez

Waghalsige Balancen zeigt der Mexikaner mit spielerischer Leichtigkeit. Der preisgekrönte Artist beherrscht sein Washington-Trapez, ist sich des Risikos seiner extremen Stunts – 16 Meter über dem Bühnenboden – bewusst.

Adreanlin Crew - Todesrad

Stillstand kennt diese Truppe nicht. Die Schwerkraft verliert an Bedeutung, wenn die vier Kolumbianer ihr Todesrad in Bewegung setzen. Immer an der Grenze des Möglichen springen sie leichtfüßig auf und in dem Stahlkoloss.

Rolling Wheel

Ferenc Nagy und seine Partnerin Zsófia Németh interpretieren das klassische Rhönrad auf ihre ganz eigene Weise. Das ungarische Paar zeigt eine Performance mit Sprüngen, Kopfständen und rasanten Drehungen, die ihresgleichen suchen.

Duo Turkeev – Blindes Vertrauen

Den Beiden reichen Luft und Liebe. Julia Galenchyk und ihr Partner Dmytro Turkeev beweisen mit ihrer Luft-Darbietung wahres artistisches Können. Die Höhen und Tiefen einer Beziehung, verpackt in einer Power-Choreographie.

Cristina Garcia - Kontorsion

Die Artistin gehört zur Weltspitze ihres Genres. Eiserne Disziplin und hartes Training bilden die Basis dieser Glanzleistung der jungen Spanierin. Kontorsion par Excellence – Cristian verbiegt ihren Körper in schier unmenschlichen Stellungen.

Mad Flying Bikes – Normal ist anders

Benzingeruch und Motorensound lassen die Herzen der Fans höherschlagen. Die Jungs der Mad Flying Bikes sind absolute Profis ihres Genres. Waghalsige Stunts sind ihr Metier.

Cotton McAloon – Comedy

Die aberwitzigen Dinge, die Cotton McAloon mit Keulen und Bällen anstellt, sind Ausdruck einer unerhörten Kreativität und Lebensfreude. Seine Schlagfertigkeit ist so treffsicher wie seine Jonglage.

I-Team – Wandspringer

Wer glaubt, ein Trampolin sei nur ein Spielgerät, hat die Darbietung des I-Teams noch nicht gesehen. Rasant nutzen sechs Jungs aus der Ukraine die Federkraft ihres Requisits, um waghalsige Sprünge, aufregende Drehungen und furiose Salti zu zeigen.

3J – Jonglage neu interpretiert

Eine Bühne, drei Jungs und 15 Keulen - mehr braucht es nicht, um zu zeigen, was der Mensch mit seinen Händen alles anstellen kann. Das Auge kann kaum folgen, wenn die Keulen über die Köpfe und um die Beine tanzen.

Olha & Pavlo – "Wet Adagio"

In beeindruckender Perfektion zeigen die beiden jungen Artisten ihre persönliche Interpretation des "Wet Adagio". Im strömenden Regen schaffen sie eindrucksvolle Körperbilder, die in ihrer expressiven Ausdrucksform nachhaltig im Gedächtnis bleiben.

Kirill & Anton – Schleuderbrett

Zwei Jungs und ihre Gang. Zwei rivalisierende Banden teilen sich die Bühne. Unterstützen ihre Anführer lautstark und hitzig im Wettstreit um die Vorherrschaft. Die Chefs teilen sich das Schleuderbrett.

Termin(e): 08.11.2018 bis 07.12.2018
dienstags  donnerstags  freitags 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
11.11.2018 bis 09.12.2018
sonntags 
von 15:00 bis 17:00 Uhr
11.11.2018 bis 09.12.2018
sonntags 
von 19:00 bis 21:00 Uhr
10.11.2018 bis 08.12.2018
mittwochs  samstags 
von 16:00 bis 18:00 Uhr
10.11.2018 bis 08.12.2018
mittwochs  samstags 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
Ort

Schützenplatz Hannover

  • Bruchmeisterallee 1A
  • 30169 Hannover
Preise:
1. Kategorie 54,00 €
2. Kategorie 44,00 €
3. Kategorie 34,00 €
4. Kategorie 24,00 €