01.08. bis 19.08.18

Information in English

More languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Zuletzt aktualisiert:

Für Feinschmecker

Gastronomie beim Maschseefest

Rund um den Maschsee können sich die Besucher an 19 Tagen durch (fast) alle Küchen der Welt probieren.

Die kulinarische Reise um den See beginnt im Süden an der Maschseequelle mit ihren Fleisch-, Fisch- und Salatspezialitäten. Im Uhrzeigersinn geht es dann weiter um den See in Richtung Nord-Westen.

Bei „Waldkater meets Spain“ werden die Gäste bei Paella und spanischen Tapas direkt an spanische Küstenorte versetzt. Den deftigen Genuss der österreichischen Berge probiert man am Besten im Tiroler Seehaus. Gleich nebenan beim Yukon Forest stehen kanadische Klassiker wie Flammlachs und Steaks vom Schwenkgrill auf der Speisekarte. Burger und Hots Dogs gibt es stilecht bei „Welcome to Miami“. Deutsche Grillspezialitäten bietet das „Bähren-Starken“ Leuchtturm-Eck direkt nebenan. Kulinarisch geht es weiter in Richtung Süden: Capetown verwöhnt mit exotischen afrikanischen Gerichten, das Aresto mit einer großen Auswahl an mediterranen Fleisch- und Fischspezialitäten. Am Hellebardier sorgt die Bar Su-shin mit Sushi und vielen weiteren Köstlichkeiten aus der asiatischen Küche für exotischen Genuss.

Hauptsächlich Fisch und Fleisch werden in der Sylt Lounge & Madsack See-Salon in Szene gesetzt. Am Ostufer bietet „San Francisco“ amerikanische Streetfood-Pizza und Pulled Pork Burger. Original Hamburger Labskaus ist beim Hamborger Veermaster der absolute Geheimtipp, die klassischen Fischspezialitäten sind beim Gosch Sylt zu finden. Neu am Geibeltreff ist die See-Wirtschaft: Hier stehen Rippchen, Brotzipferl und verschiedene Brotzeiten auf der Speisekarte. Auf einem neu konzipierten Stand gehen die Besucher beim Chlichy auf eine kulinarische Rundreise durch Frankreich.

Eine Verschnaufpause auf dem Weg rund um den See bietet das Pier 51 mit seinem Pier Garten und dem Pier Island. Als Highlight kurz vor dem Ende der Rundtour steht die neue Löwenbastion auf dem Programm: Healthy Food made by Dean & David, Rocky Lobster, Vapiano und viele weitere gastronomische Angebote sind hier zu finden. Am Maschsee-Südanleger verbreitet The Wild Geese irische Lebensfreude und lädt zu irischer Musik und landestypischen Speisen und Getränken ein. Gastronomische Vielfalt bieten auch die neu gestalteten Food-to-go Bereiche im Westen und Osten. So stehen dort beispielsweise vietnamesische Spezialitäten, italienische Panini, marokkanische Falafel, schwäbische Dinnede sowie französische Crêpe auf den Speisekarten.

Von Montag bis Samstag beginnen die regulären Öffnungszeiten um 14 Uhr, sonntags bereits um 11 Uhr. Einzelne Stände bieten unter der Woche auch einen Mittagstisch an.

Die besten Plätze am See können hier im Vorfeld reserviert werden: www.maschseefest.de/tischreservierung.