More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Wiederaufnahme: La Traviata

Benedikt von Peters Inszenierung von Giuseppe Verdis Oper in drei Akten ist wieder im Opernhaus zu sehen – in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

1853 wurde Giuseppe Verdis Oper in Venedig uraufgeführt. Heute gehört "La Traviata" zu den erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte. Hauptfigur ist Edelkurtisane Violetta Valéry, die sich in Alfred verliebt. Jedoch gibt es in dieser Liebe keine Erfüllung, im Vordergund stehen viel mehr Themen wie Einsamkeit, Krankheit und Tod. Die viel gefeierte Inszenierung von Benedikt von Peter ist 2017 wieder in der Staatsoper Hannover zu sehen.

Allein und verlassen

"Sola! Abbandonata!" – "Allein und verlassen": Das sind die Worte, mit denen Violetta Valéry sich selbst beschreibt, nachdem ihr zum ersten Mal in ihrem Leben eine Liebeserklärung unter die Haut gegangen ist. Tatsächlich ist das Thema der Einsamkeit von Anfang an ebenso bestimmend für Verdis Oper wie die Krankheit und der Tod. Denn die Liebe scheint in diesem Werk eine monologische zu sein. Kein wirkliches Liebesduett findet zwischen Violetta und Alfredo statt, auch in der behaupteten Idylle des zweiten Aktes erleben die Zuschauer die Figuren in ihrer Glücksbeschreibung nur getrennt voneinander.

Ein Engel der Liebe

Befremdlich schnell lässt Violetta sich außerdem auf die Forderung Giorgio Germonts ein, seinen Sohn aus moralischen Gründen zu verlassen. Fast wirkt es, als exerziere Violetta am eigenen Leib ein Liebesmartyrium, das eine lebbare Liebe gar nicht erlaubt. Violetta führt den Prozess einer Entmaterialisierung vor, an deren Ende nicht nur ihr Tuberkulosetod, sondern vielmehr ihre Stilisierung zum Engel steht. Einem Engel, der für die Idee der Liebe gestorben ist.

Premiere der Inszenierung war am 17. September 2011.

Termin(e): 03.09.2017 
von 16:00 bis 18:20 Uhr
07.09.2017 
von 19:30 bis 21:50 Uhr
16.09.2017 
von 19:30 bis 21:50 Uhr
28.09.2017 
von 19:30 bis 21:50 Uhr
07.10.2017 
von 19:30 bis 21:50 Uhr
11.10.2017 
von 19:30 bis 21:50 Uhr
Ort

Staatsoper Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt 20,00 € - 48,50 €
Vorverkauf:

Einlass jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Die Eintrittskarten gelten als Fahrschein im gesamten Tarifgebiet des Großraum-Verkehr Hannover (GVH).

Das erleuchtete Opernhaus bei Nacht. © Marek Kruszewski