Information in english

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Hannover im Profil

Grüne Metropole | Wohn-/Lebensqualität

Höchste Lebensqualität in der grünen Metropole Hannover

Mit ihren Stadtwäldern, Parks und Naherholungsgebieten ist Hannover eine der grünsten Großstädte Deutschlands. Maschsee und Steinhuder Meer sorgen für maritimes Flair – Baden, Segeln und Surfen inklusive.

In keiner deutschen Großstadt sind die Einwohner glücklicher mit den Grünflächen als in Hannover! Einer repräsentativen Forsa-Befragung des Bundesverbandes Garten- und Landschaftsbau zufolge sind in Hannover 91 Prozent der Befragten mit den Grünflächen „sehr zufrieden“ oder  „zufrieden“. Damit liegt die niedersächsische Landeshauptstadt deutlich über dem durchschnittlichen Wert von 82 Prozent – und vor Stuttgart (84 Prozent), Berlin (80 Prozent) oder Frankfurt am Main (77 Prozent).

Work-Life-Balance

Die Natur erleben und gleichzeitig alle Vorzüge der Großstadt genießen: Das ist in der Region Hannover selbstverständlich – und sorgt für eine hohe Lebensqualität. „Hannover hat alles, was eine pulsierende Großstadt ausmacht: ein vielfältiges kulturelles Angebot, unzählige Veranstaltungshighlights, eine lebendige Stadtteilkultur, tolle Ausgeh- und Shopping­mög­lich­keiten. Gleichzeitig ist Hannover besonders grün, eine Stadt der kurzen Wege – und sehr lebenswert. Durch ein hervorragendes Nahverkehrssystem sind die 21 Kommunen der Region Hannover bestens vernetzt – und Erlebnis- und Erholungsmöglichkeiten dicht beieinander“, erklärt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG).

Die Urlaubsregion: Grüne Oasen, Seen und Mee(h)r

Mit 11,36 Prozent Grünfläche ist die niedersächsische Landeshauptstadt eine der grünsten Städte Deutschlands! Rund 45.000 Bäume verschönern die Straßen Hannovers. Jährlich pflanzt der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün 500 bis 750 neue Straßenbäume. Am üppigsten entfaltet sich Hannovers Grün in der Eilenriede: Die „Grüne Lunge“ der Stadt ist mit 642 Hektar fast doppelt so groß wie der New Yorker Central Park. Diese grüne Pracht hat auch einen großen Anteil daran, dass 89 Prozent der Hannoveraner gern oder sehr gern in ihrer Stadt leben, wie eine repräsentative Umfrage der Stadtverwaltung ergeben hat.

Aber nicht nur der urwüchsige Stadtwald zählt zu den citynahen Biotopen und Naherholungsräumen. So ist der Maschsee ein Paradies für Wassersportler, Jogger, Skater und Spaziergänger. Die benachbarten Ricklinger Teiche bieten Badespaß im Sommer und Spazierfreude zu jeder Jahreszeit. Und die berühmten Herrenhäuser Gärten, die 2015 mit dem europäischen Gartenpreis ausgezeichnet wurden, sind an Vielfalt und Attraktionen kaum zu überbieten – und gleichermaßen bei Touristen aus aller Welt und Hannoveranern sehr beliebt. Hinzu kommen liebevoll gepflegte Grünanlagen wie das Operndreieck inmitten der City oder der Stadtpark, Standort der ersten Bundesgartenschau Deutschlands und einzigartiges Gartendenkmal der Nachkriegszeit. Für zusätzliches Grün sorgen über 20.000 Kleingärten, die südliche Leineaue sowie kleinere Stadtwälder und Parks. Naturparadiese sind zudem die rund 20 Badeseen in der Urlaubsregion.

Am besten erfahren lässt sich das grüne Hannover mit dem Rad: In der Landeshauptstadt gibt es Fahrradwege von 530 Kilometern Länge. 170 Kilometer verlaufen durch Grünanlagen. 2010 wurde Hannover sogar zur fahrradfreundlichsten Stadt unter Niedersachsens Städten mit über 50.000 Einwohnern gewählt! Die gesamte Region Hannover bietet ein Radwegenetz von 1.000 Kilometern, 15 speziell ausgewiesene RegionsRouten und einen RegionsRing. Besonders beliebt: Der insgesamt 160 Kilometer lange „Grüne Ring“, der die Landeshauptstadt Hannover umkreist und neun weitere Städte und Gemeinden der Region streift.

Einzigartige Naturerlebnisse warten auch vor den Toren der Landeshauptstadt in der Urlaubsregion! Das Steinhuder Meer, mit 32 Quadratkilometern Nordwestdeutschlands größter Binnensee, ist ein beliebtes Naherholungsziel: Ob Familienausflug mit Überfahrt zur Insel Wilhelmstein, Bootfahren, Baden, Radfahren oder Naturerkundung in Dünen und Mooren – hier kann jeder seiner Lieblings-Beschäftigung nachgehen. Auch der rund 25 Kilometer südwestlich von Hannover gelegene Höhenzug Deister mit seinem weit verzweigten Wegenetz für Wanderer und Radfahrer sowie seinen Sehenswürdigkeiten (z.B. Besucherbergwerk Klosterstollen Barsinghausen, der Nordmanns- oder Annaturm) ist ein nachgefragtes Naherholungs- und Urlaubsgebiet. Alljährlich wird beim Deistertag die Wandersaison offiziell eröffnet. Pferdefreunde finden ihr Paradies im Burgdorfer Land und in der Wedemark – ob auf dem eigenen Ross, einem Leihpferd oder gesellig in der Kutsche.

Lebenswerte Vielfalt

Zur Zufriedenheit der Hannoveraner trägt auch das vielfältige Freizeitangebot bei. In der Leinemetropole sorgen Kultur- und Sportereignisse auf höchstem Niveau, eine großartige Museumslandschaft sowie hervorragende Einkaufsmöglichkeiten in einer der größten Fußgängerzonen Deutschlands und der malerischen Altstadt für Abwechslung. Darüber hinaus faszinieren Publikumsmagnete wie die weltberühmten Herrenhäuser Gärten, der einzigartige Erlebnis-Zoo Hannover, legendäre Großveranstaltungen wie das Maschseefest oder das größte Schützenfest der Welt Einheimische und Touristen gleichermaßen. Charakteristisch für die Messe- und Wirtschaftsmetropole ist neben den kurzen Wegen und dem hervorragend ausgebauten Nahverkehrssystem auch die hohe und dabei bezahlbare Wohnraumqualität.

Weitere Informationen unter www.hannover.de/presse_hmtg. Fotos zur redaktionellen Verwendung finden Sie unter www.hannover.de/fotodownload.