Versicherung mit Tradition

VGH Versicherungen

Der Eingang der VGH Direktion am Schiffgraben.

Die öffentlich-rechtliche Versicherung ist nicht nur Versicherer und Arbeitgeber, sondern auch Sponsor von Projekten und Programmen im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich.

Die VGH in ihrer heutigen Form ist 1957 durch den Zusammenschluss der beiden traditionsreichsten Versicherungen in Niedersachsen entstanden: der 1750 gegründeten Landschaftlichen Brandkasse Hannover und der Provinzial Lebensversicherung Hannover (1918).

Die Direktion der VGH liegt in Hannover nahe am Aegi und in direkter Nachbarschaft zur Nord/LB.

Die VGH bietet breites Angebot an Schaden- und Personenversicherungen für Privatkunden, Industrie und Gewerbe, Agrarbetriebe, Kommunen und Kirchen und ist heute der größte Versicherer in Niedersachsen. Rund 4.600 Mitarbeiter sind direkt oder indirekt für den regionalen Marktführer tätig, darunter etwa 450 VGH-Vertreterinnen und Vertreter sowie und ihre Angestellten. Gemeinsam mit dem zweiten Vertriebspartner, den Sparkassen, bilden sie ein landesweit flächendeckendes Servicenetz zur Betreuung von rund 1,8 Millionen Kunden und gut fünf Millionen Verträgen.

Im Jahr 2000 nahmen die VGH Versicherungen das 250-jährige Jubiläum der Landschaftlichen Brandkasse zum Anlass, die VGH-Stiftung als private Stiftung bürgerlichen Rechts zu gründen. Ziel der Stiftung ist es, im Geschäftsgebiet der VGH Versicherungen Projekte in den Bereichen Wissenschaft, Kultur – hier mit den Schwerpunkten Denkmalpflege, Literatur, Bildende Kunst, Museumspädagogik – und Mildtätigkeit zu fördern.

Zur Homepage der VGH

Ansprechpartner, Anfahrtswege und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der VGH.

lesen