Press Area in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Imagebroschüre

Download:
Porträt (PDF)

Zuletzt aktualisiert:

„Support your neighbour“

Städtetourismus in Niedersachsen

Die Hannover Marketing und Tourismus GmbH wirbt unter dem Motto „Zu Gast bei Freunden“ mit dem Städteverbund für einen gegenseitigen Besuch in den Nachbarstädten.

Über 100 Großflächenplakate in niedersächsischen Städten machen Lust auf sommerliche Stadterlebnisse gleich nebenan.

Die Städte Braunschweig, Celle, Göttingen, Goslar, Hameln, Hannover, Hildesheim, Lüneburg, Wolfenbüttel vermarkten sich seit Jahren gemeinsam mit der Autostadt in Wolfsburg und dem Hannover Airport als „9 Städte + 2 in Niedersachsen“ im Ausland. Hauptsächlich aktiv ist die Städtekooperation in den direkten europäischen Nachbarländern. Besondere Zeiten erfordern jedoch besondere Maßnahmen: Aufgrund der Auswirkungen der Corona Pandemie präsentiert sich der Städteverbund ab dem 7. August auch vor der eigenen Haustür, in der Mitte Niedersachsens.

Die gemeinsame Aktion ist Ausdruck der jahrelangen Verbundenheit der Mitglieder der Kooperation. „Gerade vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen drastischen Umsatzeinbußen der touristischen Dienstleister ist die Solidarität unter Freunden wichtig“, erläutert Hans Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing und Tourismus GmbH und Sprecher der Städtekooperation, die Kampagne. „Für viele, die aktuell ihren Urlaub zu Hause verbringen, ist ein Ausflug in eine der Nachbarstädte eine spannende Abwechslung. Es gibt viele bekannte Sehenswürdigkeiten aber auch viel Überraschendes zu entdecken“, so Nolte.

Eine Kanutour vorbei an den Nanas und der Altstadt in Hannover, auf den Spuren der Hanse in Lüneburg, UNESCO Welterbe in Goslar und Hildesheim oder das Residenzschloss in Celle entdecken, eine Schiffsrundfahrt auf der Weser in Hameln - zahlreiche attraktive Motive laden zu einem Besuch in die neun niedersächsischen Städte und in die Autostadt in Wolfsburg ein. Aufgrund der Corona-Krise wurden in den Städten eine Vielzahl der Großveranstaltungen abgesagt. Angebote mussten geändert oder den Abstands- und Hygiene Vorschriften angepasst werden. Hieraus sind aber auch spannende neue Möglichkeiten und Angebote entstanden. Zu Fuß oder aber auch per Fahrrad sind die historischen Plätze, mittelalterlichen Kirchen, Schlösser, Parks und Gärten in den Städten auf kurzen Wegen bei Stadttouren zu erreichen. Bezaubernde kleinere Sommerveranstaltungen wie der „Sommer im Park“ in der Autostadt, der Lichtparcours in Braunschweig oder Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers in Wolfenbüttel und Göttingen runden einen Besuch ab.