Museen und Ausstellungen

Vielfältige Kunst und Kultur

Die zahlreichen Museen locken mit vielfältigen Ausstellungs-Highlights, Hannover wird 2020 zur Tanz-Metropole, darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten.

Zur Tanz-Metropole wird Hannover wieder an den Oster-Tanz-Tagen oder wenn das Festival TANZtheater INTERNATIONAL vom 3. bis 12. September 2020 hochkarätigen zeitgenössischen Tanz aus aller Welt präsentiert.

Mit vielfältigen Ausstellungs-Highlights locken die zahlreichen Museen wie etwa das international renommierte Sprengel Museum Hannover, das Museum August Kestner nach dem Umbau ab April, die Kestnergesellschaft, das Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst oder das Landesmuseum Hannover. Eine Übersicht über aktuelle Ausstellungen ist unter www.visit-hannover.com/ausstellungen zu finden. Anfang Juni zeigen alle Häuser ihre aktuellen Ausstellungen bis 23:30 Uhr bei der Langen Nacht der Museen Hannover.

Tipp: Die MuseumsCard. Diese ermöglicht es, einen einmaligen Preis zu bezahlen und dann ein ganzes Jahr lang freien Eintritt in die acht größten Museen und Ausstellungshäuser Hannovers zu bekommen! 

Die Opern- und Theaterwelt kann man am besten Ende Mai bei der Langen Nacht der Theater entdecken. Hier bündeln Hannovers Theatermacher ihre Kräfte und zeigen an über 30 Spielorten insgesamt rund 150 Programmpunkte.

Übernachtungsangebote - Kurztrip nach Hannover planen!
Tipp: Für Gäste, die eine der Veranstaltungen oder allgemein den Facettenreichtum der Region Hannover entdecken möchten, hat die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) spannende Erlebnispakete inklusive Übernachtungen in attraktiven Hotels der Region Hannover geschnürt. Die Arrangements können ganz bequem unter www.visit-hannover.com/erlebnispakete gebucht werden.

Flatrate für Hannovers Museen

MuseumsCard

Die "MuseumsCard" ermöglicht ein Jahr lang freien Eintritt in alle teilnehmenden Museen und Ausstellungshäusern, inklusive der Sonderausstellungen.

lesen