Hannovers grüne Seite

Kleingärten

Nach der Arbeit ins Grüne - ohne lange Fahrt! Rund 20.000 Kleingärten in Hannover laden ein.

Hier kann man sich im Grünen erholen, im eigenen Garten an der frischen Luft ausspannen oder spielen, beim Gärtnern Natur erleben und die Seele baumeln lassen.

Hannover ist bekannt als "Stadt der Gärten". Einen wesentlichen Anteil daran haben die Kleingärten. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der "Grünen Lunge" der Stadt. Hier findet man naturnahe Lebensräume für Vögel, Insekten und Amphibien. Dazu trägt auch der schonende Umgang mit der Natur bei, den die Kleingärtner durch biologische Schädlingsbekämpfung und ökologische Bewirtschaftung verfolgen.

Kleingärten bieten für jeden etwas: Familien, Kindern, Alleinerziehenden, Senioren, jungen Leuten oder ausländischen MitbürgerInnen. Ein Schwatz über den Gartenzaun, nachbarschaftliches Miteinander beim Arbeiten oder gemeinsames Feiern, Garteln nach Lust und Laune. Die hannoverschen Kleingärten sind für alle EinwohnerInnen offen – zum Spazierengehen und zur Erholung. Schauen Sie doch mal rein!