Sehenswürdigkeit

Staatsoper Hannover

Staatsoper Hannover

Die Staatsoper Hannover gehört zu den weltbesten Opern. Das spätklassizistische Haus wurde von 1845 bis 1852 erbaut.

Das Opernhaus Hannover wurde von 1845 bis 1852 nach einem Entwurf von Friedrich Laves erbaut. Das spätklassizistische Haus gehört zu den schönsten Gebäuden Hannovers und gehört zu den bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten.

Spielplan und Ensemble

Laura Berman übernahm mit der Spielzeit 2019/20 die Intendanz der Staatsoper Hannover. Sie sucht in ihrer Rolle den offenen Dialog mit der Stadtgesellschaft sowie die Kommunikation mit der europäischen Opernszene. Der Spielplan und das Ensemble der Staatsoper Hannover sind geprägt von Diversität und Internationalität. Auf dem Spielplan stehen neben zeitgemäßen Inszenierungen klassischer Werke auch Uraufführungen, musikalische Exkurse und Formate für ein junges Publikum. 2020 gewann die Staatsoper Hannover den internationalen „Oper!-Award“ als „bestes Opernhaus des Jahres“.

Staatsballett & Staatsorchester Hannover

Das Staatsballett Hannover wird von Direktor Marco Goecke geleitet. Mit seiner einzigartigen Handschrift schafft er Kunst für das 21. Jahrhundert, entwickelt seine Arbeit durchgehend weiter und lädt renommierte Choreografinnen und Choreografen nach Hannover ein.

Das Niedersächsische Staatsorchester Hannover ist ein Opernklangkörper und Konzertorchester mit fast 400 Jahren Erfolgsgeschichte. Unter der Leitung des Generalmusikdirektors Stephan Zilias kann das Staatsorchester bei Opern- und Ballettaufführungen, Sinfonie- und Sonderkonzerten sowie bei Kammer- und Kinderkonzerten erlebt werden.

Internationales Opernstudio

Mit Beginn der Spielzeit 2021/22 gründete die Staatsoper Hannover ein Internationales Opernstudio. Junge Sängerinnen und Sänger werden hier zwischen Musikhochschule und Opernkarriere praxisnah auf ihren Beruf auf der Bühne vorbereitet.

"La Juive", Oper von Fromental Halévy

Spielplan

Staatsoper Hannover: Das Programm

Hier geht es zu dem Kalender der offiziellen Seite.

lesen

Früher

Zunächst diente die heutige Staatsoper als königliches Hoftheater, nachdem das Schlosstheater dem König zu klein geworden war. Nach Kriegszerstörungen wurde das Gebäude ab 1948 saniert und im historischen Stil wiederaufgebaut.

 

Zuletzt aktualisiert: 15.06.2022