Zuletzt aktualisiert:

Kunst im öffentlichen Raum

Alexander Calder | Hellebardier

» Standort: Kurt-Schwitters-Platz (Maschsee Nordufer)

Alexander Calder | Hellebardier (Guadeloupe) © HMTG

Alexander Calder | Hellebardier (Guadeloupe)

Die Arbeit »Hellebardier« von Alexander Calder (* 1898 in Lawnton USA – † 1976), die auch unter dem alternativen Titel »Guadeloupe« bekannt ist, wurde der Stadt Hannover im Jahr 1972 vom Sammler und Mäzen Bernhard Sprengel geschenkt und kann als Kommentar zu einer seiner Meinung nach mangelnden Weltläufigkeit des »Straßenkunstprogramms« gelesen werden. Sie wurde zunächst vor dem Opernhaus aufgestellt, im Jahr 1978 aber nach Bürgerprotesten gegenüber dem Sprengel Museum Hannover platziert. Die Plastik vermittelt dort einerseits zwischen dem Kulturort Museum und dem Naherholungsareal Maschsee, andererseits setzt sie auch ein deutliches Zeichen der Moderne gegenüber den aus der Zeit des Nationalsozialismus erhaltenen Plastiken am Ufer des Sees (in unmittelbarer Nähe befinden sich Hermann Scheuernstuhls »Fackelträger« und »Fisch mit reitender Putte«, die vor Ort erläutert werden). » Standort: Kurt-Schwitters-Platz

Adresse

  • Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 2
  • 30169 Hannover