Zuletzt aktualisiert:

Kunst im öffentlichen Raum

Christop Rust | Rotverschiebung

» Standort: Trammplatz (Fassade des Museums August Kestner)

Christop Rust | Rotverschiebung © HMTG

Christop Rust | Rotverschiebung

Den Auftrag zu dieser Arbeit erhielt Christoph Rust (* 1953 in Leipzig) nach einem Wettbewerb des Museums August Kestner für eine in dessen Fassade integrierte Lichtinstallation. Dabei galt es, diese in die kleinteilige Symmetrie der wabenartigen Fassadenmodule einerseits einzufügen, sie andererseits künstlerisch in ihr zu behaupten. Rusts Konzept ist zugleich spielerisch und poetisch. Das erste von sieben Leuchtelementen korrespondiert mit den vorgefundenen Waben, es taucht zwischen dem sechsten und siebten Segment wieder auf, dort jedoch als Leerraum. Bei Dunkelheit inszeniert die Arbeit die Fassade mit einer elektronisch gesteuerten Abfolge – und damit den ganzen Trammplatz, den sie nach einer Seite abschließt. Weitere Arbeiten in Hannover: »Orchid« auf dem Weißekreuzplatz; »Monument für Tatlin« am Anfang der Vahrenwalder Straße. » Standort: Trammplatz (Fassade des Museums August Kestner)

Adresse

  • Trammplatz 3
  • 30159 Hannover