Zuletzt aktualisiert:

Kunst im öffentlichen Raum

Dominik Geilker und Stefanie Schmoll | o. T.

» Standort: Aegidientorplatz (auf der Verkehrsinsel)

Dominik Geilker und Stefanie Schmoll | o. T. © HMTG / Heise

Dominik Geilker und Stefanie Schmoll | o. T.

Die jungen Landschaftsarchitekten Dominik Geilker (*1978 in Löhne) und Stefanie Schmoll (*1979 in Gelsenkirchen) entwickelten die Idee zu diesem Projekt im Rahmen eines Workshops unter Leitung von Professor Udo Weilacher am Institut für Landschaftsarchitektur der Leibniz Universität Hannover. Die Arbeit befindet sich auf einer neu gestalteten Mittelinsel, deren Bepflanzung mit Gräsern Teil des gestalterischen Konzeptes ist. Die Installation entstand zwar im Kontext von Landschaftsarchitektur, arbeitet jedoch mit Mitteln der Bildenden Kunst. An einem stark befahrenen Verkehrsknotenpunkt thematisiert sie zunächst kaum merklich Richtungen, Bewegungen, Veränderungen, Zustände und Situationen, sie visualisiert vorhandene natürliche Elemente wie den Wind ebenso wie sie Natürlichkeit zitiert und abstrakt simuliert. Die Kosten des Projektes wurden von vier anliegenden Unternehmen getragen, die auch maßgeblich an der Auswahl des Projekts beteiligt waren: NORD/LB, Sparkasse Hannover, Sparkassenverband Niedersachsen und VGH. » Standort: Aegidientorplatz (auf der Verkehrsinsel)

Adresse

  • Marienstraße 3
  • 30171 Hannover