Tipps & Termine

>Download (PDF)< 
>zum Durchblättern<

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi
Ein Eisbär steht auf einer Plattform vor dem Gelände Yukon Bay. © Erlebnis-Zoo Hannover

Yukon Bay

Abenteuer für die ganze Familie

Ob Erlebnis-Zoo, Sea Life oder Tiergarten - Familien können jede Menge Spaß haben.

Exotische Landschaften

Der Erlebnis-Zoo Hannover zählt mit sieben phantastischen Themenwelten, über 3.000 Tieren, täglichen Tiershows und Fütterungen zu den bedeutendsten touristischen Attraktionen Norddeutschlands. Hier gleiten die Besucher per Boot auf dem Sambesi durch die Savanne, folgen dem Evolutionspfad zum Gorillaberg oder beobachten Elefanten, Tiger und Pythons im Dschungelpalast. Im Outback warten Kängurus, Emus und Wombats bei einer Expedition vor glutroter Kulisse. Der Weg durch die Kanada-Landschaft Yukon Bay lässt längst vergangene Goldgräberromantik wieder aufkommen. Wölfe lauern mit bernsteinfarbenen Augen, Karibus und Bisons wandern vorbei, der Rumpf des Frachtschiffs Yukon Queen bringt die Unterwasserwelt
der Eisbären ganz nah. Überall bieten modernste, naturnahe Anlagen den Tieren Rückzugsmöglichkeiten und ermöglichen unvergessliche Begegnungen. Das Kinderparadies Mullewapp mit seiner Streichelwiese sorgt bei den Kleinen für leuchtende Augen. Und auf Meyers Hof mit seinen historischen Fachwerkscheunen ist niedersächsische Landidylle pur zu genießen – inklusive kulinarischer Attraktionen.

Bunte Unterwasserwelten

In Hannover-Herrenhausen erleben Besucher auf 3.500 Quadratmetern Lebensräume von der Leine über die Karibik bis zum Amazonas: Ob Muschel, Süßwasserstechrochen oder Piranha – das erste tropische Sea Life in Deutschland beherbergt über 3.500 Unterwasserlebewesen in 37 Becken. Der acht Meter lange Glastunnel des Ozeanbeckens trennt die Besucher nur wenige Zentimeter von Haien und Meeresschildkröten. Im Regenwald des tropischen Pflanzendoms führt ein atemberaubender Gang über die einzigartige, gläserne Brücke, unter der Kuba-Krokodile im Wasser lauern.

Urwüchsige Heimat

Ende des 17. Jahrhunderts wurde der Tiergarten Hannover im Stadtteil Kirchrode von Herzog Johann Friedrich angelegt. Heute trabt hier eine 200-köpfige Damwildherde frei umher, keine Absperrung trennt Mensch und Tier. Wildschweine und Wildpferde können in Gehegen besichtigt werden. Im Wisentgehege Springe südlich von Hannover haben 100 Wildarten ihr Zuhause. Geheimnisvolle Wölfe, elegante Fischotter, bullige Wisente, prächtige Braunbären und majestätische Greifvögel bilden die faszinierende Vielfalt im 90 Hektar großen Tierpark. Ein Waldpädagogikzentrum bietet aktive Projekt- und Erlebnistage sowie betreute Kindergeburtstage und fördert so die Phantasie und Entdeckerlust der jüngeren Besucher.